RPG Blog-O-Quest #22: Über den Tellerrand

By | 7. Juli 2017

Logo RPG-Blog-o-QuestUnd schon wieder ist ein Monat rum. Die Fragen des Monats Juli stammen diesmal von Doctore Domani, der mal über den Tellerrand seiner gewohnten Rollenspiele schauen möchte. Da mach ich doch glatt mit, denn das ist quasi das Motto meines bisherigen Rollenspieljahres.

Die Fragen:

  1. Letzten Monat habe ich angefangen, in einer Jäger – Die Vergeltung Kampagne zu spielen und das war für mich ein großer Spaß, weil ich mit wirklich tollen Leuten jetzt endlich regelmäßig spielen kann. Und das in einem Setting, das ich schon lange als reine Leserin aber nicht als Spielerin erlebt habe, die old World of Darkness. Mehr habe ich ja bereits hier beschrieben.
  2. Blades in the Dark von John HarperZurzeit lese ich Blades in the Dark und finde es genial, komme aber irgendwie nicht so häufig zum Lesen, dass ich direkt loslegen kann. Nur so als Kurzbeschreibung: man spielt eine Verbrecher/Kultisten/Sonstwas Gang in einer Steampunk angehauchten Fantasy-Metropole. Das System is so elegant, dass man dort nicht das Problem hat, dass die Planungsphase elendig lang dauert. Vieles läuft über Rückblenden. Dazu ein tolles Downtime-System. Ich will dieses düstere Rollenspiel, dass an die Computerspiele Thief oder Dishonored erinnert, unbedingt spielen.
  3. Das Beste, was ich in den letzten Monaten erlebt habe, war, dass ich über Twitter eine tolle Gruppe an Rollenspielern kennengelernt habe, die es mir ermöglichen, ganz viele für mich neue Systeme in entspannter Online-Atmosphäre zu testen. Vielen Dank für euch tolle Menschen!
  4. Dahingegen war das ständige Ausfallen meiner Online-Pathfinder Kampagne ziemlicher Mist, weil der Spielfluss überhaupt nicht mehr gegeben ist. Als ich gestartet habe, wollten wir alle 14 Tage ca. 3-4 Stunden spielen, und mittlerweile spielen wir nur noch monatlich, wenn überhaupt. Das mag auch daran liegen, dass House of the Beast aus dem Legacy of Fire AP nicht ansatzweise so gelungen ist wie der erste Band. Ist halt ein klassischer Dungeon Crawl, der sich ganz schön zieht. Nicht meine Stärke, zu viel Kampf, nicht genug Rollenspielgelegenheiten.
  5. Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen würde, dann würde ich gerne noch viel viel mehr Systeme lesen und auch bespielen. Auf meiner langen Leseliste stehen nach Blades in the Dark noch Dungeon World, Symbaroum, Night’s Black Agents, Shadow of the Demon Lord, Gods of the Fall und und und. Wie ich das jemals alles schaffen soll, ich weiß es wirklich nicht, aber der Wille ist da!

Bei der Bonusfrage zum interessantesten Link in meinen Lesezeichen habe ich jetzt wirklich nichts herausragendes, aber ich möchte zumindest die Numenera Tools von Darkliquid hervorheben.

Wer jetzt selber mitmachen möchte, für den nochmal die Regeln der Quest:

Die Regeln:

  • An jedem Monatsersten werden fünf Fragen/Lückentexte gestellt. Der Starter wird im rsp-blogs-Forum festgelegt. Wir bitten um Beantwortung auf Euren Blogs, Vlogs oder im Forum.
  • Jeder Monat erhält ein Hauptthema, um das sich die Fragen drehen.
  • Über die Zusendung Eurer Links, per Mail, Kommentar, usw. freuen wir uns.
  • Jeder, der sich die Zeit nimmt, unsere Fragen zu beantworten, ist herzlich willkommen.
  • Die „RPG-Blog-O-Quest”-Logos dürfen selbstverständlich in Euren Beiträgen benutzt werden (alle drei, welches besser gefällt).

2 thoughts on “RPG Blog-O-Quest #22: Über den Tellerrand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.